Nachtspeicher ohne Nachtstrom

Im Airbnb #Weiherhütte haben wir bei der energetischen Sanierung die Nachtspeicheröfen im Vollholzhaus (Blockhaus 40 Jahre alt ohne Keller) gelassen. Es waren welche, die vor wenigen Jahren nachgerüstet wurden. Davor war als Heizung nur der Scheitholz-Kachelofen vorhanden. Dem haben wir übrigens einen neuen, effektiven Heizeinsatz spendiert. 
Da das Airbnb für 10 Personen geeignet ist, haben wir zusätzlich zum Durchlauferhitzer im oberen Bad noch einen 300l Hygienespeicher mit elektrischem Heizstab installiert. Dieser wird in einer weiteren Ausbaustufe direkt mit PV-Gleichstrom betrieben werden.

Wann ist mein Stromverbrauch hoch ?

Den fixen, an Uhrzeiten gebundenen, kaum noch günstigeren Nachtstrom haben wir gekündigt und sind mit der ganzen Anlage zu aWATTar gewechselt. Die liefern nur Grünstrom und den zu einem stündlichen Preis, der mit dem Börsenpreis zusammenhängt. Der Zählerbetreiber ist dann Discovergy, die sich an einem imSYS (intelligenten Messsystem) versucht haben. Da dies nicht funktioniert habe ich einen Shelly 3EM installieren lassen und weiss jetzt wenigstens wann ich wieviel Strom verbrauche.

Wie in einem anderen Post beschrieben haben wir mit einem Raspberry-Pi, einer Relaiskarte und eigenen Scripten eine Steuerung realisiert, die dann Strom einkauft, wenn der Börsenpreis, und somit mein Kaufpreis, niedrig ist. Das ist dann der Fall, wenn Sonnenenergie oder/und Windkraft ins Netz drücken. 
Diese Slots berechnet das Script und erstellt eine Crontab die dann die Aufladung für einzelne Nachtspeicheröfen freischält oder wieder beendet. Die Dauer, der Zeitraum, die Häufigkeit lässt sich über eine Config-Datei an die Belegung anpassen. 

Diese Scripte starten und beenden die Aufladung einzelner Nachtspeicheröfen

Um nun nicht im Blindflug zu agieren wird der Stromverbrauch mit Hilfe einer Volkszähler-Installation überwacht. Um eine Relation des Stromverbrauchs zum Strompreis zu bekommen läuft Grafana und das damit erstellte Dashboard zeigt übersichtlich wie der Zustand und das Ergebnis des Algorithmus‘ aussieht.

Darstellung der 3 Phasen und des Gesamtverbrauches aus dem Shelly im Volkszähler

Zur Abfrage des Shelly schicke ich aus Python heraus einen HTTP-Request und bekomme von der API die Werte für die einzelnen Phasen zurück. Die addiere ich und schicke einen HTTP-Post an die Middleware des Volkszähler. Dieses Script läuft jede Minute und wird von Crontab gestartet.

Die Crontab stösst auch bash-scripte an, die einzelne Nachtspeicheröfen oder Leistungsstufen des Heizstabes freischalten und wieder abschalten. 
Ich wollte nicht nur in .log-Dateien sehen, welcher Nachtspeicher gerade an ist, sondern auch auf dem Dashboard von Grafana. Um das einfach zu realisieren war es für mich naheliegend im bash-script einen Status in die Influx-Datenbank zu schreiben. Das war einfacher als gedacht.

curl -s -XPOST http://192.168.200.223:8086/write?db=home --data-binary "sensor,ort=BAD state=1"
schreibt den Status 1 für den Nachtspeicher-Sensor im BAD.
Diesen frage ich dann im Grafana Dashboard ab.

Das CURL-Kommando im script, das die Aufladung für den Nachtspeicher im Bad startet
Der Nachtspeicher in der Küche / Esszimmer ist an.
Hier sind jetzt 3 Nachtspeicher-Öfen an.

Oben seht ihr, dass gerade 3 Nachtspeicheröfen an sind. Bad, Esszimmer und Wohnzimmer. Der aktuelle Strombezug liegt bei 7.796 Watt, also etwa 7.8kW. Der Börsenpreis liegt gerade bei 4.1ct/kWh und meine Kosten für eine Kilowattstunde liegen bei meinem Vertrag aktuell bei 23.0ct/kWh.

 

Awattar Windstromtag mit negativem Börsenpreis. Das sind die Slots, die mich interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.